« Zurück zu Events

3. Ober St.Veiter Kürbisfest

Start:
26. September 2015 10:00
Ende:
26. September 2015 18:00
Eventort:
Auhofstraße 143–153, Ober St. Veit, 1130 Wien

Liebe PartnerInnen der GENUSS REGION ÖSTERREICH!

DAS OBER St.VEITER KÜRBISFEST IST ZURÜCK und Sie sind herzlich eingeladen, am Kürbisfest im “Dorf” in der Stadt Wien mit Ihren Schmankerln und Spezialitäten aus den GenussRegionen teilzunehmen!

3. Ober St.Veiter Kürbisfest

am Samstag, 26. September 2015
von 10 bis 18 Uhr
in der Auhofstraße 143–153, 1130 Wien
Anmeldeschluss:
Donnerstag, 10. September 2015

Bis zu 20 Stände stehen zur Verfügung, auf denen Sie Ihre Schmankerl kochen und Ihre Spezialitäten verkaufen können. Wein, Käse, Süßes, Fleisch- und Wurstspezialitäten und natürlich Kürbisgerichte und -produkte können am Ober St.Veiter-Kürbisfest den BesucherInnen angeboten werden.

Infos & Anmeldung

Sie benötigen noch weitere Infos bzw. möchten sich anmelden? Dann melden Sie sich einfach bei Herrn Manfred Kling, Habe die Ehre Marketing unter Tel: +43(0) 1 982 58 80/13 oder Mobil: +43 (0) 664/343 83 53 oder per Mail kling@habe-die-ehre.wien
Anmeldeschluss: Donnerstag, 10. September 2015

Kurzinfo über das Ober St.Veiter Kürbisfest:
Die IG Kaufleute Ober St.Veit, der Huatklub Ober St.Veit und Habe die Ehre Marketing & Events erwecken eine Legende zu neuem Leben.
In den Jahren 2005 und 2006 fand in der Auhofstraße in Ober St.Veit ein besonderer Event statt: Das Ober St.Veiter Kürbisfest. Die Veranstaltung zeichnete sich durch eine einzigartige Atmosphäre, ein tolles Programm für alle Altersgruppen und eine außerordentliche Kulinarik, die natürlich vom Kürbis in allen Variationen geprägt war, aus. Längst zum Kult sind auch die extra angefertigten Kürbispuppen, die alle Verkaufsstände schmückten, geworden. Tausende Besucherinnen und Besucher verwandelten die Auhofstraße in ein fröhliches
Festgelände.
Der enormen Nachfrage aus der Bevölkerung Rechnung tragend, findet nun nach neun Jahren Pause die Fortsetzung der Veranstaltung statt.
Auch diesmal haben die Veranstalter keine Kosten und Mühen gespart, mit einem sehenswerten Programm der hohen Erwartungshaltung gerecht zu werden.

Artikel drucken