Vier neue GenussRegionen und inhaltliche Weichenstellungen

Verfasst am 6. Februar 2014

Die Bundestagung der GENUSS REGION ÖSTERREICH in St. Johann im Pongau war voller Erfolg

Für die diesjährige Bundestagung der GENUSS REGION ÖSTERREICH haben sich Obfrau Margareta Reichsthaler und ihr Team das schöne Sankt Johann im Pongau in Salzburg ausgesucht. Höhepunkt war der Festabend am Dienstag, wo vier neue GenussRegionen ausgezeichnet wurden.

Der Dienstag-Vormittag stand im Zeichen inhaltlicher Diskussionen. Nach einem Impulsreferat vom bekannten Journalisten und ehemaligen Chefredakteur der Salzburger Nachrichten, Ronald Barazon, ging es in sechs Workshop-Gruppen darum, die GENUSS REGION ÖSTERREICH mit all ihren Projekten fit für die nächsten Jahre zu machen. VertreterInnen aller 116 GenussRegionen waren anwesend und haben sich zum Ziel gesetzt, die beliebte Kulinarik-Initiative bis ins Jahr 2020 noch intensiver auf Biodiversität, Qualitätssicherheit und Nachhaltigkeit einzuschwören.

Margareta Reichsthaler: “Die Ergebnisse der inhaltlichen Auseinandersetzungen machen mich sehr stolz. Wir wissen, dass wir den KonsumentInnen die beste Qualität schuldig sind. Das ist auch unser Ziel für die Zukunft: Den KonsumentInnen eine Sicherheit zu verschaffen, dass es bei unseren LizenznehmerInnen nur beste und qualitätsgesicherte Produkte gibt.”

Im Rahmen des Festabends wurden dann von Landesrat DI Dr. Josef Schwaiger und Obfrau Reichsthaler vier neue GenussRegionen ausgezeichnet:

Zwei Regionen wurden außerdem als Kandidaten der GENUSS REGION ÖSTERREICH nominiert:

  • Feldbacher Honig
  • Südoststeirisches Woazschwein

Am Mittwoch wurde das Programm mit der Generalversammlung der GENUSS REGION ÖSTERREICH und anschließenden Führungen auf GenussBauernhöfen abgeschlossen.




Viele weitere Fotos von der Bundestagung 2014 in St. Johann im Pongau finden Sie hier…

Artikel drucken